In Kürze fällt im Ausschuss die Entscheidung über die Vergabe der sogenannten Bafög-Mittel für Bremerhaven. Unter anderem soll der Vertretungspool mit neuen Lehrkräften aufgestockt werden, um dem Unterrichtsausfall zu begegnen. René Russell, Spitzenkandidat der Piratenpartei Bremerhaven für die Bremische Bürgerschaft, kommentiert diese Ausgabe: «Da Bildung ein Kernthema der Piratenpartei ist, begrüßen wir prinzipiell, dass neue Lehrer eingestellt werden. Allerdings bedeuten Vertretungslehrer ei...
Weiterlesen

 

Die Stadtverwaltung Bremerhaven behindert die Arbeit des Rechnungsprüfungsamtes massiv. Weder wird Einsicht in Personalunterlagen ermöglicht, noch wird der Zugang zu anderen Prüfungsunterlagen bei wirtschaftlichen Unternehmen und Beteiligungen der Stadt gewährt (Link). Das Rechnungsprüfungsamt verlangt seit Jahren vergeblich die ihnen zustehende Offenlegung, zumal die Personalkosten der Verwaltung fast 40 % des städtischen Etats ausmachen. Alexander Niedermeier, Spitzenkandidat der Piratenpartei...
Weiterlesen

 

Für die kommende Legislaturperiode hat sich die Piratenpartei die Rückübertragung der stadtbremischen Hafengebiete auf ihre Agenda geschrieben. “Es ist für die weitere Entwicklung der Stadt besonders in Bezug auf die festgeschriebene Schuldenbremse 2020 wichtig, ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit wiederzuerlangen”, so René Russell, Spitzenkandidat für die Bremische Bürgerschaft. “Wir stellen immer wieder fest, dass Bremerhavener Interessen hinter Stadtbremer Zielen und Wünschen zurückstecken mü...
Weiterlesen

 

Alexander Niedermeier, Abgeordneter der Piratenpartei in der Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven, erhielt vor einiger Zeit den Hinweis eines Insiders: Telefonate mit den Behörden in Bremerhaven werden aufgezeichnet. Niedermeier stellte eine entsprechende Anfrage in der Stadtverordnetenversammlung, und der WESER-KURIER berichtete darüber.  Wie ist das möglich? Natürlich durch Einsparungen und Outsourcing. Ein Teil der Anrufe an die Stadtverwaltung wird über ein Callcenter abgewickelt. ...
Weiterlesen

 

Am Montag, den 16. Februar findet um 18.00 Uhr eine Kundgebung an der Großen Kirche in Bremerhaven statt, um für ein friedliches Miteinander und gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit zu demonstrieren [1].  Das Bündnis für Toleranz ist ein Zusammenschluss von Parteien, Verbänden und Institu-tionen [2], dem auch die Piratenpartei Bremerhaven angehört. Es hat sich zum Ziel gesetzt, für eine tolerante, weltoffene Gesellschaft zu werben und sich fremdenfeindlichen Bewegungen entschieden entgege...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Suche

in