Taten statt Worte: WLAN für Flüchtlinge

Gemeinsam mit dem Verein für Gleiche Rechte versorgen die Bremerhavener PIRATEN das erste Flüchtlingsheim mit Freifunk.

Alexander Niedermeier, Stadtverordneter der Piratenpartei Bremerhaven, hatte einen Antrag auf Internet in den Sammelunterkünften für Asylsuchende gestellt, der jedoch mangels technischer Umsetzbarkeit durch die Stadt Bremerhaven zurückgezogen werden musste. Damit konnte und wollte sich Niedermeier nicht abfinden und wurde mit dem Verein für Gleiche Rechte tätig.

„Das Internet stellt für Asylsuchende während und nach der Flucht oft die einzige Möglichkeit dar, um Kontakt zu Familie und Freunden herzustellen oder Nachrichten aus ihren Herkunftsländern zu erhalten. Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, diese Technik kostenfrei und niederschwellig zur Verfügung zu stellen. Dies geschieht durch Freifunk [1], einem offenen WLAN-Zugang, der von jedem Menschen ohne Anmeldung genutzt werden kann. Ein Risiko für den Betreiber des Freifunk-Knotens besteht nicht. Die einzige Voraussetzung ist ein Router – und die haben wir nun im ersten Flüchtlingsheim geschaffen. Ein Internetzugang kann übrigens auch ein Integrationsmotor sein, denn Flüchtlinge können so schnell Informationen über deutsche Behörden, wichtige Formalien oder Arbeitsmöglichkeiten abrufen und sogar Online-Sprachkurse absolvieren. Voraussetzung sind natürlich mehrsprachige Informationen – aber wir sind überzeugt, dass diese Angebote, für die ein dringender Bedarf besteht, auch geschaffen werden – und wenn es durch freiwillige Helfer geschieht“, so Niedermeier.

Quellen [1]  Freifunk

 


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Beiträge:

Weitere Informationen

Suche

in