Kritiker werden ausgehungert

Piraten lehnen Pensionskürzung ab

 

Wie in der N-Z vom 29.07 berichtet kürzt der Magistrat die Pension eines Beamten der öffentlich Kritik an Schulstadtrat Frost und der Schulbehörde übt.

 

„Wieso reagiert der Magistrat in der Affäre Wedemeyer so dünnhäutig?“ fragt René Russell, Vorstandsmitglied der Piratenpartei Bremerhaven. „Hier geht es wohl nicht nur um die Person des Herrn Wedemeyer“ so René Russell „sondern darum, Kritik schon im Keim zu ersticken. Da gerade die Bildungspolitik kein Bremerhavener Ruhmesblatt ist sollen so weitere Kritiker abgeschreckt werden“.

 

Diese Vorgehensweise lehnt die Piratenpartei Bremerhaven entschieden ab. Eine offene Gesellschaft ist kritikfähig!


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Beiträge:

Weitere Informationen

Suche

in